Cannabis Samen Keimen lassen

Anleitung um Cannabis Samen keimen zu lassen

Auch wenn es im Internet bestimmt schon tausende von Beiträgen über die Keimung von Cannabis Samen gibt, habe ich mich dazu entschlossen einen ausführlichen Blogartikel über dieses Thema zu schreiben. Der Grund dafür ist, dass die benötigten Informationen häufig über viele verschieden Foren und Threads verstreut sind und es daher viel Zeit kostet das gebrauchte Wissen zu erlangen.

Los geht’s, sobald du dich entschieden hast, endlich Cannabis anzubauen und nicht mehr länger zu warten. Da der Artikel ziemlich lang ist, gibt’s erstmal ein Inhaltsverzeichnis:

 

Was passiert bei der Keimung der Cannabis Samen?

Der erste Schritt um deine Marihuana Seeds zum Leben zu erwecken, ist sie keimen zu lassen. Das bedeutet, dass ein weißer Trieb aus dem Samen herauskommt, der die erste Wurzel bildet.

Cannabis Samen keimen lassen

Cannabis Seeds benötigen nichts außer Wasser, Wärme und frische Luft für die Keimung. Es werden keine Dünger, zusätzliche Hormone oder Licht benötigt! Besonders der letzte Punkt ist wichtig – Hanfsamen keimen nur im Dunkeln!

Während der Keimung werden durch Feuchtigkeit, Wärme und Luft Hormone, die den Seed zum Keimen bringen, aktiviert. Unter den richtigen Bedingungen wird die Hülle des Hanfsamens bald einen Sprung bekommen und eine winzige, weiße Wurzel beginnt nach unten zu wachsen. Kurz darauf beginnt sich der Cannabis Seed nach oben zu bewegen und die Schale löst sich nun endgültig. Auf dem folgenden Bild sollte alles etwas deutlicher werden.

Wenn mal nicht alle Cannabis Samen keimen

Das Wichtigste und vielleicht auch etwas schockierende ist, dass aus nur ca. 2 von 10 Samen letztendlich gesunde, weibliche Hanfpflanzen werden. Der Rest wird entweder männlich sein oder erst gar nicht keimen. Die meisten gesunden Cannabis Samen benötigen 2-7 Tage zum Keimen. Im Laufe der Zeit müssen dann männliche, kranke und unterentwickelte Cannabispflanzen entfernt werden.

Der eine oder andere denkt sich jetzt vielleicht: „Da habe ich aber schon bessere Erfahrungen gemacht!“ oder „Das stimmt gar nicht! In diversen Cannabis-Foren liegt bei Erfahrungsberichten die Keimungsrate immer bei 100%… und außerdem sind alle Pflanzen gesund und weiblich!“

Nur wenn du gezielt weibliche und hochwertige Samen kaufst, wirst du eine Keimungsrate von 100% erreichen. Natürlich haben die Seeds ihren Preis, allerdings wirst du mit billigen und minderwertigen Hanfsamen durch den hohen Ausschuss mindestens genauso viel ausgeben.

Diese Cannabis-Seedbanks haben es sich zum Beruf gemacht hochwertige Cannabis Samen zu produzieren und zu verkaufen. Die Vorteile für den Cannabiszüchter, der bei diesen professionellen Cannabis-Samenbanken einkauft sind folgende:

  1. Mehr als 99% Keimungsrate
  2. Es werden feminisierte Samen angeboten (alle Pflanzen werden weiblich)
  3. Die Hanfsamen wurden selektiert (nur die Seeds von den stärksten, ertragreichsten Mutterpflanzen werden verkauft)
  4. Mehrzahl der keimt innerhalb von 48h oder weniger

Bekannte Seedbanks mit denen ich nur gute Erfahrungen gemacht habe und die ich empfehlen kann:

SensiSeeds

Bekannte Marihuana Sorten von Sensiseeds sind:

Hanfsamen keimen lassen

Hanfsamen keimen lassen

Sensiseeds bietet sowohl Reguläre als auch feminisierte Cannabis Samen an. Außerdem gibt es auch noch einige hochwertige Autoflower Sorten (Autoflower: Cannabispflanzen gehen ohne Änderung des Lichtzyklus in die Blüte und sind generell einfach anzubauen).

An SensiSeeds ist auch noch toll, dass es eine eigene Kategorie für medizinisches Marihuana gibt! Also ihr Medical Marihuana Growers da draußen, hier gibt es hochwertige, medizinische Qualitäts-Cannabis Samen für euch! ;)

Weed Seed Shop (WSS)

Cannabis Samen von WeedSeedShop sind hochwertige Hanfsamen, die einfach anzubauen sind und trotzdem erstklassigen Ertrag bringen. Gegenüber SensiSeeds hat diese Cannabis-Seedbank besonders einen Vorteil: der Preis.

Die Marihuana Samen werden jeweils in 5er oder 10er Päckchen verkauft und manche Sorten sind bereits ab 13 Euro zu haben.

Weitere bekannte Marihuana Strains von WeedSeedShop sind:

Ich möchte mich entschuldigen, dass ich hier beim Thema Cannabis-Seedbanks so ausgeschweift bin, jedoch muss ich dir wirklich ans Herz legen, wie wichtig die Wahl von hochwertigen Qualitätssamen ist!

Cannabis Samen keimen lassenWie bringen wir nun einen Hanfsame zum Keimen?

Um einen Cannabis Same keimen zu lassen, werden grundsätzlich nur zwei Dinge benötigt:

  • ein dunkler Platz
  • eine konstant warme Temperatur

Um beides zu erreichen, gibt es verschiedene Techniken. Es ist wichtig, unterschiedliche Techniken zu erlernen, um herauszufinden, mit welcher Variante man am besten zurecht kommt und die höchsten Keimraten erzielt. Aber ohne lange um den heißen Brei herumzureden sollte ich lieber gleich loslegen!

Es haben sich insgesamt 3 Methoden bewährt:

  • Zum Keimen In Wasser tränken
  • Direkt in Steinwolle keimen
  • Propagation Kit – idiotensicheres Keimen ;)

Cannabis Samen zum Keimen in Wasser tränken (Erde)

Bei dieser Methode platziert der Cannabis Grower seine Hanfsamen in einem sauberen(!) Behälter mit warmen Wasser. Das sollte dann ca. so wie in dem unten Bild aussehen.

 

Du brauchst folgendes:

  • Sauberer Behälter, bspw Glas oder beliebige Schüssel aus Porzellan
  • Porzellanteller
  • Lauwarmes Wasser
  • Ein oder zwei Handtücher
  • Dunkler Abstellraum, beispielsweise ein Schrank (Wichtig: Zimmertemperatur)

Marihuana Samen KeimenGehe dabei folgendermaßen vor:

  1. Nimm einen sauberen(!) Behälter und fülle ihn mit warmem Wasser. Die besten Ergebnisse erzielt man, wenn das Wasser etwas über Raumtemperatur warm ist.
  2. Lege, wie auf dem Bild oben, deine Hanfsamen hinein. Es ist normal, dass die Cannabis Samen zu beginn auf dem Wasser schwimmen, da sie sich erst mit Wasser vollsaugen müssen.
  3. Danach solltest du die Schüssel mit einem Porzelanteller abdecken, damit die Wärme nicht entweichen kann.
  4. Als nächstes muss alles mit einem (oder noch besser zwei) Handtüchern umwickelt werden, so dass absolut kein Licht durchdringen kann. Um auf Nummer sicher zu gehen stelle ich dann den Behälter auch noch in einen dunklen Schrank.
  5. Warte 24 Stunden. Mach dir ne Joint an, oder so :D
  6. Schaue nach den 24 Stunden, was sich mittlerweile getan hat. Falls noch nicht alle Samen gekeimt sind, Deckel nocheinmal zu machen und weitere 24 Stunden warten. Wenn du Qualitätssamen verwendest, sollte jetzt bei jedem Samen ein kleiner weißer Trieb sichtbar sein.
  7. Als nächsten Schritt bohrst du ein 1-2cm tiefes Loch in die Erde, steckst den Marihuana Samen vorsichtig mit dem Trieb nach unten hinein und bedeckst das Loch wieder. Wichtig ist dabei, dass du saubere Hände hast, deshalb solltest du sie dir im Vorhinein nocheinmal waschen.
Dieser Beitrag wurde unter Anbauen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.