Was ist THC?

Was ist THC?THC oder TetraHydroCannabinol, ist die Chemikalie, die die psychologischen Wirkungen von Marihuana und Haschisch verursacht.


Welche Wirkung hat THC?

THC hat das Vermögen, das Verhalten einer Person durch Verbindung der Rezeptoren auf den Nervenzellen zu ändern, was sich wiederum in einer Änderung der Aktivität äußert. In gewissen Hirnteilen, die mit Gedächtnis, Koordination, Denken, Freude und Zeitwahrnehmung zusammenhängen, sind die Cannabinoid-Rezeptoren angereichert. Auch Nerven in anderen Körperteilen verfügen über Cannabinoid-Rezeptoren. Das THC lindert Schmerzen, bindet sich aber nicht selbst auf die gleiche Art an die Rezeptoren im Hirn wie Opioide wie Morphin, Heroin und andere Drogen, die von der Mohnblume stammen. THC schafft durch Stimulation der Hirnzellen, die Dopamin abgeben, Euphorie. THC greift also auch bei der Art ein, mit der das Hirn neues Gedächtnis verarbeitet und bildet. Es kann bei Menschen Halluzinationen und Enttäuschungen verursachen oder auch ihre Art zu denken ändern. Durch alle diese Wirkungen ist Cannabis sehr beliebt, doch in manchen Fällen beunruhigt dies die Verfechter geistiger Gesundheit. Das „National Institute on Drug Abuse“ (Nationales Institut für Drogenmissbrauch) gibt an, dass die Verwendung von THC einige Schizophrenie-Symptome auslösen kann. Das zusammengesetzte THC ist auch bekannt dafür, „Kohldampf“ zu verursachen, da der Appetit angeregt wird. Es erzeugt bei Personen außerdem einen entspannten Zustand und hat Auswirkungen auf den Geruchs-, Seh- und Gehörsinn. Es ist bekannt dafür, Müdigkeit zu verursachen und bei manchen Menschen verringert es Aggressionssymptome. Einige Studien haben gezeigt, dass THC gut bei der Behandlung von Erbrechen und Übelkeit eingesetzt werden kann und dass es gewisse Eigenschaften besitzt, die gegen Brechreiz wirken.

Wo befindet sich das THC?THC af hanfblatt
THC ist nur eine der vielen Verbindungen, die aus den Drüsen einer Cannabis-Pflanze ausgeschieden werden. Die Drüsen befinden sich normaler Weise in den Fortpflanzungsorganen einer Pflanze gegenüber anderen Teilen der Pflanze. Einige der anderen in Cannabis gefundenen Verbindungen, wie die Cannabinoide, befinden sich auch im Harz und können die Wirkung von THC verringern. Das THC kann bei Luftkontakt zu einem Cannabinoid abgebaut werden, das eine eigene psychologische Wirkung hat. Die THC-Konzentration hängt von der Art ab, mit der die Cannabis-Pflanze gezüchtet wird. Cannabis, das eine minimale THC-Menge von bis zu einem Prozent aufweist, wird als Hanf gezüchtet. Das THC kann aus dem Cannabis entfernt werden oder für Dinge wie das FDA-Arzneimittel Dronabinol synthetisiert werden.

Hasch Pflanzen anbauen

Dieser Beitrag wurde unter Cannabis: Die Pflanze, Hanf als Medizin abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.